Der Kulturkanal aus Köln

In Your Own Sweet Way

Video abspielen

Freitag, 27. November 2020 – Streamstart um 20.20h
Live aus dem Alten Pfandhaus in Köln

In Your Own Sweet Way

Balancieren kann höchst faszinierend sein. Ein packender Seiltanz zwischen geliebten Jazz Standards, Bossa Nova, eigenen Songs und der Musik Dave Brubecks mit swingendem Groove und in modernen Interpretationen erfordert Übung und auch noch ein bisschen mehr. Bei den beiden hochkarätigen Musikerinnen Sabine Kühlich (voc, alto sax) und Laia Genc (voc, pno) sieht das alles vollkommen mühelos aus und ihr gemeinsames Musizieren sprüht nur so vor Spaß und Liebe zum Detail.

Mit eigenen tiefgründigen Songs und modernen Jazz-Kompositionen sind sie auf den Spuren Dave Brubecks unterwegs. Genau wie er sind die beiden Musikerinnen von den Kulturen verschiedener Länder geprägt und vermischen geschmackvoll brasilianische, kubanische und europäische Musiktraditionen mit dem “Great American Songbook“.

Laia Genc ist Preisträgerin des Kölner Jazzpreis und in diesem Jahr Stipendiatin des Frauenkulturbüro NRW, Sabine Kühlich erhielt den 1. Preis der International Montreux Jazz Voice Competition.

Im Künstlergespräch sprechen die beiden unter anderem über die Bedeutung von Wettbewerben und über ihren Platz in der Kölner Szene.

Sabine Kühlich, Gesang, Saxofon
Laia Genc, Gesang, Klavier

Moderation: Christina von Richthofen

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts der Stadt Köln

20-20.live – Der Kulturkanal aus Köln ist nicht gefördert, nicht gesponsert, nicht gebührenfinanziert, aber auch nicht kostenlos.
Unterstützen Sie dieses unabhängige Live-Format!

Hier eintragen und immer wissen, was läuft:

Danke, dass Sie unsere Kultur-Initiative unterstützen!

Oder überweisen Sie einen Betrag Ihrer Wahl:

DE63 7002 2200 0071 7382 72

Kontoinhaber: Gerhard von Richthofen
Verwendungszweck: Unterstützung für 20-20.live 

Hat es Ihnen gefallen?

Dann wäre es super,
wenn Sie uns finanziell unterstützen:

Wie schön, dass Sie hier sind!

Wir möchten Sie an dieser Stelle kurz bitten, für Ihren Besuch im digitalen Konzertraum einen kleinen Obolus zu entrichten.
So können wir weiter für Sie Programm machen.