Der Kulturkanal aus Köln

„The emotions (…) are in the audience“

„The emotions (…) are in the audience“ (John Cage)

Die Geigerin Hannah Weirich und der Pianist Ulrich Löffler, beide Mitglieder des Ensembles Musikfabrik, haben für 2 FOR YOU ein Duo-Programm der Extraklasse erarbeitet. 

Mit Johann Sebastian Bachs Sonate c-moll schaffen sie einen wundervollen Rahmen um die Transzendenz und Leichtfüßigkeit der Avantgarde. Da passen die humorvollen Kompositionen eines Erik Satie ebenso ins Konzept wie die minimalistischen Stücke aus dem op. 14 von György Kurtág.

 Das Sortieren von Klängen und die Beschäftigung mit der Stille als tragendem Element jeder Musik waren für John Cage elementare Bestandteile seines kompositorischen Schaffens. 

Das Zitat „The emotions – love, mirth, the heroic, wonder, tranquility, fear, anger, sorrow, disgust – are in the audience.“ von John Cage ist geeigneter Titelgeber einer wohl überlegten Repertoireauswahl.

Hannah Weirich, Violine
Ulrich Löffler, Klavier 

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Sonata IV c-moll BWV 1017 für Violine und Klavier
1.     Largo
2.     Allegro

Erik Satie (1866-1925)
Choses vues à droite & à gauche (sans lunettes) pour violon et piano (1914)

Helmut Lachenmann (*1935)
Dritte Stimme zu J.S. Bachs zweistimmiger Invention d-moll BWV 775 (1986)

György Kurtág (*1926)
Tre pezzi per violino e pianoforte op. 14e (1979)

John Cage (1912-1992)
Six melodies for violin and keyboard (piano) (1950)

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Sonata IV c-moll BWV 1017 für Violine und Klavier
3.     Adagio
4.     Allegro

20-20.live – Der Kulturkanal aus Köln ist nicht gefördert, nicht gesponsert, nicht gebührenfinanziert, aber auch nicht kostenlos.
Unterstützen Sie dieses unabhängige Live-Format!

Hier eintragen und immer wissen, was läuft:

Danke, dass Sie unsere Kultur-Initiative unterstützen!

Oder überweisen Sie einen Betrag Ihrer Wahl:

DE63 7002 2200 0071 7382 72

Kontoinhaber: Gerhard von Richthofen
Verwendungszweck: Unterstützung für 20-20.live 

Hat es Ihnen gefallen?

Dann wäre es super,
wenn Sie uns finanziell unterstützen:

Wie schön, dass Sie hier sind!

Wir möchten Sie an dieser Stelle kurz bitten, für Ihren Besuch im digitalen Konzertraum einen kleinen Obolus zu entrichten.
So können wir weiter für Sie Programm machen.